Johannesberg - Janovice / Janovicy


Geschichte

Das Dorf Johannesberg ist eine der jüngsten Gründungen im Braunauer Ländchen. 1560 unter Abt Johann von Chotov angelegt, erhielt es zu dessen Ehren seinen Namen.
Abseits des Ortes stand weithin sichtbar die Filialkirche "Zum heiligen Johann dem Täufer" (644 m hoch gelegen). Die Einweihung war im Jahr 1724. Die Kirche ist abgebrochen worden. Eingepfarrt war Johannesberg nach Hermsdorf.
Seit 1871 hatte Johannesberg ein eigenes Schulgebäude.

Als Folge der Vertreibung und des Terrors 1945 hat Johannesberg fünf Todesopfer zu beklagen.

Lage

Der Ort liegt beiderseits der alten wichtigen Verkehrsstraße Braunau - Scbweidnitz - Breslau, knapp vor der ehemaligen Reichsgrenze, heute tschechisch-polnische Grenze, auf dem sanften Abhange des Heidelgebirges, im Grün der Wiesen und zum Teil von Wäldern umgeben, zur Erholung einladend. Der Ort war ein sehr beliebter Ausflugsort der Braunauer und bedingt durch die Grenzlage auch der Schlesier. Johannesberg hätte sich zu einem Luftkurort zu entwickeln können.
Die Dorfflur hatte ein Ausmaß von 100 ha. Die Fruchtbarkeit war, trotz eines mittelguten Bodens, nur als gering zu bezeichnen, wobei die Höhenlage von rund 600 m eine Rolle spielte.
Etwa einen Kilometer hinter Johannesberg lag die ehemalige Reichsgrenze zu Schlesien und ist heute die tschechisch-polnische Grenze.

Wirtschaft - Bevölkerung

Die Einwohner lebten von der Kleinlandwirtschaft der Arbeit in Industriebetrieben der Nachbarorte.

Einwohnerzahlen nach den Ergebnissen der amtlichen Volkszählungen:

Jahr Deutsche Tschechen Andere Gesamt
1885 354     354
1900 294   2 296
1913 251     251
1920 223 1 14 238
1930 214 3 2 219
1939       171
1961       6

Johannesberg ist heute ein Teil der Gemeinde Hermsdorf.

Der landschaftlich besonders reizvoll gelegene Ort entwickelt sich heute immer mehr zu einem Sommer- und Wintererholungsort.

Mehr über Johannesberg können Sie in dem Dorfbuch "Hermsdorf und Johannesberg" nachlesen.
Es ist beim Heimatkreis Braunau erhältlich.









Zurück